Handy-App, Natur dran

Die Bundesumweltministerin besuchte im März das Schöneberger Südgelände und unseren Bezirksverband der Kleingärtner. Im Nachgang dazu gibt es jetzt die App „Naturblick“: Bäume, Kräuter, Wildblumen, Säugetiere, Amphibien und Reptilien lassen sich intuitiv bestimmen. Über den Sprachrecorder des Smartphones erkennt die App sogar die Sprache von Amsel, Drossel, Fink und Star. Das geografische Anwendungsgebiet der App ist zunächst auf Berlin beschränkt.

Pressemitteilung des BMUB